posterstore interior interieur hamburg living blogger

XXL-Poster: Warum nicht mal groß auffahren?

Manchmal darf man ruhig übertreiben und richtig groß auffahren. Vor allem, wenn es um die Dekoration in den eigenen vier Wänden geht. Daher habe ich einmal zu einem XXL-Bild gegriffen – und liebe den Effekt!

Wie ihr sicher mittlerweile wisst, liebe ich gerahmte Poster. Die ganze Wohnung ist damit geschmückt. Im Schlafzimmer im schwarz-weiß, im Flur in gold und im Kinderzimmer natürlich schön bunt und lebhaft. Aber: Bisher habe ich sie immer in den gängigen Größen dekoriert, bin auf Nummer sicher gegangen. Jetzt hatte ich aber mal Lust auf etwas Großes, Ausgefallenes.

Aber nicht überall findet man große Größen. Beim Poster Store bin ich endlich fündig geworden und habe mir einen kupfernen Rahmen in der Größe 100 cm x 70 cm besorgt. Schön groß und auffällig. Damit das Motiv den Betrachter aber nicht direkt erschlägt, habe ich ein etwas zurückhaltenderes gewählt: eine sanfte Feder in schwarz-weiß.

Gerahmte Poster sind das ideale Deko-Element

Der Platz stand für mich auch schon fest: Da wir die meiste Zeit im Wohnzimmer verbringen, sollte es auch hier dekoriert werden. Der kupferne Rahmen ist passend zu meinem geliebten roségoldenen Beistelltisch von BoConcept – ideal, oder? Vom Ergebnis bin ich total überzeugt. Das Bild fügt sich super in den Raum ein und sorgt für einen schönen Effekt. Und: Es ist auch nicht zu wuchtig.

Auch für die Küche habe ich noch ein kleines Highlight im Poster Store entdeckt: die Krone einer Ananas im goldenen Rahmen, die perfekt zu meinem schwarz-goldenen Regal passt. Ich liebe die Kombi aus Naturpostern und goldenem Rahmen total!

posterstore interior interieur hamburg living blogger 1

Liebt ihr diese Art der Dekoration auch so sehr? Ich finde ja, dass gerahmte Poster so einen tollen Effekt haben und man sie vielfältig dekorieren kann! Was sagt ihr? Und lieber klein oder groß?

7 thoughts on “XXL-Poster: Warum nicht mal groß auffahren?

  1. Ich bin voll bei dir!!
    Habe für jede Jahreszeit ein spezielles großes Poster an der Wand. Ich ziehe die selbst auf eine Leinwand auf, weil das günstiger ist.
    Darüber hinaus auch einige, die ich kreativ (soz. `künstlerisch´) gestalte.
    Heute habe ich mich über die ersten Tulpen mal mit Farben und Gerüchen beschäftigt. Bei Interesse:
    https://4alle.wordpress.com/2019/04/09/colour-your-brain-with-flower-power/
    Schönen Tag noch!
    Jürgen aus Loy (PJP)

      1. Hallo Mareike,
        ich will dich jetzt nicht nerven, aber wollte noch etwas hinzufügen:
        Dieses Poster der Feder in den tollen Grauabstufungen (Wort fiel mir gerade ein) finde ich supertoll, weil ich ursprünglich aus der sw-Fotografie komme. Wir werden ja heute insbes. in der Werbung quasi mit Farben überschüttet und da kommt mir diese Feder gerade recht!!
        Ja und über die Farben der Frühblüher bin ich ja zufällig auch auf die Geruchswelt gekommen und habe meinem Artikle noch einige Fragen hinzugefügt, die ich dir nicht vorenthalten will. Wenn du Lust und Zeit hast, kannst ja nochmal `vorbeigucken´:
        https://4alle.wordpress.com/2019/04/09/colour-your-brain-with-flower-power/
        Schönen Tag noch!
        Jürgen aus Loy

      2. Du nervst gar nicht! Finde es immer toll, mich über Erfahrungen auszutauschen. Und ich gucke sehr gern noch mal vorbei, lieben Dank für den Kommentar 🙂

  2. Ja Mareike,
    `sich über Erfahrungen austauschen´ findet leider viel zu wenig statt. Und gerade das macht doch Sinn.
    Danke für deine `glorreiche´ Bemerkung!!!!
    Schönen Tag!
    Jürgen aus Loy (PJP)
    P.S. Und dass Schönheit nicht nur von innen kommt, weiß ich allzu gut, denn ich hatte in meiner Jugend stark mit Akne zu tun. Und Peeling mache ich übrigens hin und wieder mit Kaffeesatz. Soll gut für die Haut sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.