www.Femmeluxefinery.co.uk

Ein bisschen Leder schadet nie

Lack und Leder haben schon lange nicht mehr den verruchten Ruf wie früher. Heute hat doch wirklich fast jeder eine Lederhose im Schrank, wenn nicht gar einen ganzen Overall aus Leder. Wenn man diese Key Pieces mit lässigen Teilen kombiniert, wird ein wirklich alltagstauglicher Look daraus.

Meine neue Leder-Jogginghose trage ich zum Beispiel am liebsten mit Sneakern. Dazu eine lässige Karohemd-Jacke und lederne Hosen wirken sofort lässig und cool. Und: Sie machen einen langweiligen Look direkt aufregender. Wirken als Hingucker-Element und es braucht gar nicht mehr viele Highlights. Ganz schön praktisch also!

www.Femmeluxefinery.co.uk

Noch auffälliger als Leder ist Vinyl. Eigentlich bekannt als Material, von dem schöne Klinge erschallen. Aber auch als Hose seit einiger Zeit stark angesagt. Super glänzend, auffällig und trotzdem cool, vor allem in Kombination mit groben Strickpullovern, Strick-Kleidern oder anderen lässigen Elementen.

www.Femmeluxefinery.co.uk

Fürs Büro darf es etwas schicker sein

Jeden Tag in Leder oder Vinyl zur Arbeit zu gehen, ist aber auch nicht die beste Idee. Manchmal darf es auch schicker sein. Wie zum Beispiel mit einer Paperbag Hose mit Karomuster. In einem schlichten Grau und mit Gummizug – so wie ich’s mag. Ebenfalls angesagt und vielfältig einsetzbar: mit Hemd und Stiefeln, Shirt und Sneakern oder, oder, oder.

www.Femmeluxefinery.co.uk

Ich finde, dass es neben der klassischen blauen Jeans, schwarzen Highwaist-Hosen oder Momjeans ruhig mal etwas anderes sein darf. Und ein bisschen Leder schadet doch nie – auch als Beinkleid nicht.

Wie seht ihr das? Habt ihr auch Teile aus Lack und Leder im Kleiderschrank? Und wie kombiniert ihr sie? Lasst doch mal hören! Und genießt das Herbst-Wochenende!

2 thoughts on “Ein bisschen Leder schadet nie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.