About

Moin, moin und Tach! Warum dieser wilde Begrüßungsmix? Weil ich verschiedene Heimaten habe, die mich und diesen Blog ausmachen: Ursprünglich komme ich aus Ostfriesland, aber in meinem Studium habe ich mein Herz an den Ruhrpott verloren. Ich hatte mich in das Ruhrgebiet und seine (für mich) stilvollen Seiten verliebt. Fand: von wegen potthässlich, sondern irgendwie schön! Ich habe seit Dezember 2015 die coolsten Seiten des Ruhrpotts beleuchtet und für euch auf dem Blog festgehalten: in Form von Cafés, Streetstyles, Events und mehr. Außerdem habe ich unter dem Namen „sPOTTlight“ mein eigenes gedrucktes Magazin herausgebracht. 160 Seiten, für Männer und Frauen, von der Pike auf selbst gemacht: Themenideen, Texte, Bilder, Layout, Vertrieb, Vermarktung, und, und, und. Doch die ganze Arbeit hat sich im Endeffekt nicht gelohnt. Finanziell und sowieso.

Manchmal muss man seine Pläne umschmeißen

Ich würde zwar niemals bereuen, mich mit meinem Herzensmagazin selbstständig gemacht zu haben. Aber wenn etwas nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat, sollte man sich nicht schämen einen anderen Weg einzuschlagen und sich einzugestehen, dass man gescheitert ist. Und das habe ich im April 2018 getan. Ich bin mit meinen beiden Männern von Dortmund nach Hamburg gezogen und habe einen Job als Online-Redakteurin angenommen. Seither bin ich mit dem Blog als „Miss Dressman“ unterwegs und behandle Themen, die mir am Herzen liegen: Mode, Beauty, Lifestyle, Interior und natürlich mein Allerliebstes: meine Familie. Ich kann nur noch schreiben: Viel Spaß auf meinem Blog und immer her mit eurer Meinung! Ich freu mich auf euch!

POTTlike Mareike Fangmann Modemagazin Modeblog Blogger Blog Ruhrpot Ruhrgebiet Mode Fashion Lifestyle
Ich (Mareike Fangmann, 26) bin gebürtige Ostfriesin und habe in Dortmund meinen Journalistik- und Anglistik-Bachelor gemacht. Nach dem Studium habe ich mich mit meinem Ruhrpott-Projekt „sPOTTlight“ (später „POTTlike“) selbstständig gemacht. Das Projekt bestand aus meinem Blog und einem gedruckten Wendemagazin für Männer und Frauen. Nach fast zwei Jahren der Selbstständigkeit und Erfolgen und Rückschlägen habe ich mich dann dazu entschieden das Ruhrgebiet zu verlassen und in den Norden zurückzukehren. Genauer gesagt in die für mich schönste Stadt des Nordens: Hamburg, meine Perle! Hier lebe ich mit meinem Mann und meinem Sohn und arbeite als Online-Redakteurin. Ich kann sagen, dass ich nun vollends happy bin und meinen Weg gefunden habe. Ich freue mich auf alles, was kommt und bin wirklich dankbar für alles, was ich bisher erleben durfte. Ich hoffe, dass ich euch mit meinem positiven Lebensgefühl und meiner Energie und Motivation anstecken kann und wir uns fleißig austauschen können. Moin, moin, ihr Lieben!

 

38 thoughts on “About

  1. Auch wenn ich nicht unbedingt zur typischen Zielgruppe junger, hipper, modebewusster Mädels liege(n kann), die gemeinsam einen Blog schreiben, aus gleich vier guten Gründen gefällt mir euer Blog sehr gut:
    Er hat Stil.
    Er ist mit Herzblut gemacht und getrieben.
    Er berichtet über „zuhause“.
    Ihr seid bezaubernd. 🙂

    Warum ich Bezug zu vielem von dem habe was ihr schreibt, erklärt sich hier http://wp.me/p4CvXs-gp wohl am besten 😉
    Liebe Grüße, Michael von #michasfoodblog (twitter @michael_pokorra)

    1. Vielen Dank für den lieben Kommentar! Das freut uns sehr 🙂 Dein Blog ist auch wirklich toll gemacht und wir werden dort regelmäßig reinschauen, die Ideen sind einfach super! Liebe Grüße und schöne Feiertage! 😉

  2. Ihr Lieben,
    erst mal lieben Dank für euren supernetten Kommentar auf meinem Blog. Ich finde euren Blog auch richtig interessant und klasse. Da ich den Pott noch nicht so gut kenne, bin ich gespannt auf eure weiteren Posts und ich muss sagen, dass ihr mich jetzt schon neugierig gemacht habt.
    Viel Glück und Erfolg mit eurem sPOTTlightblog-Projekt und vor allem viel Spaß weiterhin.
    Liebe Grüße
    XOXO Julia <3

  3. Liebe Mädels, auf eurer Seite geht mir mein Pottherz auf! Und natürlich machts Meilospaß auf euren Fotos die ein oder andere Ecke Dortmunds wiederzuerkennen 😉 Man liest sich! Herzlich, Karo

  4. Vielen dank fürs vorbeischauen! irgendwie bin ich ja auch aus dem ruhrpott… meine Oma ist dort geboren und hat dort ihre Kindheit verbracht, bevor sie nach Wien gekommen ist! Liegrü

    1. Hey du Liebe! Sorry, irgendwie ist dein Kommentar total untergegangen! 🙁 Wenn wir Zeit dafür haben, machen wir gerne noch mal mit! Danke für die Nominierung und liebste Grüße aus’m Pott <3

  5. Moin (auch ein Kind des Nordens) und Glückwunsch zu eurem schönen Blog, den ich ab jetzt aufmerksam verfolgen werde, als Mann der tatsächlich weiß was seine Frau für eine Kleider- und Schugröße hat und als Stylingberater mitgenommen wird 😉

  6. Hallo ihr Beiden,

    habe gerade euren Blog entdeckt und freue mich total darüber 🙂
    Eine super Mischung aus pottschem Heimatgefühl und Lifestyle. Imagekampagnen? Braucht man nicht, wenn es solche Blogs wie euren gibt. Ich bin vor kurzem Mama geworden und habe jetzt eine ähnliche „Mission“ nur mit der Mamabrille auf der Nase. Das Ruhrgebiet ist nämlich voll von tollen Möglichkeiten mit Kind zusammen auf Entdeckungsreise zu gehen!

    Viele liebe Grüße
    Ruhrmama

    1. Hallo, liebe Ruhrmama!
      Das ist ja super lieb von dir und freut uns sehr! Ganz, ganz tolle Worte von dir 🙂 Und wir freuen uns total, dass du auch so unterwegs bist und den Pott nach vorne bringst! Schauen direkt mal rein bei dir!
      Ganz liebe Grüße
      Andrea & Mareike

  7. Andrea & Mareike!!!! Ich bin total geflasht von eurem bezaubernd Pott-schönen Blog! 💥 Eure Beiträge sind so toll geschrieben – ich freue mich auf alles was da noch so kommt 🙆🏽☺️ Liebe Grüße, Frau Tausendschoen 🌷

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.