Parents for future klimastreik hamburg

Einsatz zeigen: für uns, unsere Kids und unsere Erde

Ich bin ganz bestimmt kein Vorbild in vielerlei Hinsichten: Ich habe sicher zu viele Klamotten im Schrank, kaufe ab und zu Getränke in Plastikflaschen und ein Auto habe ich auch. Aber: Ich weiß, dass wir uns mehr für unsere Erde einsetzen und der Erderwärmung entgegen wirken müssen.

Und ich finde: Wir dürfen ruhig öfter mal daran erinnert werden. Dass wir auf unseren Fleisch-Konsum achten müssen, weniger Plastik kaufen und weniger fliegen und Auto fahren sollten. Ich bin die Letzte, die jemanden zu irgendwas ermahnen möchte. Aber was ich tun möchte: darauf aufmerksam machen, dass jede noch so kleine Änderung hilft und eine positive Auswirkung haben kann.

Wer möchte – und das geht jetzt vor allem an meine lieben Hamburger Follower – kann gern am 29. November auf die Straße gehen. Dann findet der vierte globale Klimastreik statt. Los geht’s um 12.05 Uhr an der Nikolaikirche. Eine Möglichkeit, um auf Probleme aufmerksam zu machen und Menschen aufzurütteln sich für den Erhalt der Erde einzusetzen.

globaler klimastreik hamburg

Denn sonst bleibt alles an unseren Kindern und den kommenden Generationen hängen. Und wenn unsere Kids auf die Straße gehen und die Wichtigkeit erkennen, sollten wir als Eltern und Erwachsene doch zumindest zeigen, dass wir uns engagieren – alle gemeinsam!

Alle Infos für weitere Möglichkeiten des Engagements und weitere Infos gibt es auch auf der Homepage von Parents for Future.