Haarprodukte zum Färben von blonden Haaren

Haare selbst färben? Was ihr beachten solltet

Seit ich 17 bin, lass ich mir die Haare regelmäßig aufhellen. Ich finde einfach, dass mich hellblonde Haare frischer aussehen lassen. Zeitweise waren sie sogar mal grau. Das Färben-Lassen geht aber mit der Zeit natürlich ganz schön ins Geld. Die Alternative: selbst zur Haarfarbe greifen. So einfach, wie das meistens klingt, ist es aber natürlich nicht. Ich habe Tipps, wie es zu Hause mit dem Blondieren klappen kann.

Der erste Tipp: Kauft euch gute Farbe und habt Geduld. Denn was beim Friseur meist schon mehrere Stunden dauern kann, kann man daheim natürlich nicht mal eben in ein paar Minuten machen und ähnlich gute Ergebnisse erwarten – und dann auch noch für deutlich weniger Geld. Ihr solltet die Farbe – ich nutze meist die Permanent-Haarfarbe von Syoss – nach Anleitung anmischen und dann wirklich Strähne für Strähne sorgfältig und gleichmäßig mit Farbe bedecken. Und wenn ihr euch das selbst nicht zutraut, fragt ihr am besten Partner:in, Freund:in oder wen ihr gerade „zur Hand“ habt. Denn wenn ihr das unsorgfältig macht, sieht man das natürlich später direkt, gerade bei hellblonden Haaren. Und: Ihr dürft nicht zu viel wollen. Wer eine extreme Veränderung möchte, sollte das lieber beim Profi machen lassen. Eine kleine Veränderung, wie ein leichtes Aufhellen der Haare, kann man aber getrost zu Hause testen.

So sieht es aus, wenn ich mir frisch die Haare aufgehellt habe. Im Nachhinein nutze ich Silbershampoo, das das Blond noch etwas kühler macht.

Blonde Haare brauchen eine gute Pflege

Habt ihr die Farbe aufgetragen, heißt es: warten. Lasst die Farbe gut einziehen und wascht sie dann sorgfältig aus. Bei den Syoss-Produkten für blondes Haar ist auch noch ein Conditioner dabei, den solltet ihr auch nutzen. Denn das Färben bzw. Blondieren trocknet die Haare ganz schön aus und kann sie schädigen, vor allem, wenn ihr die Farbe zu lange einwirken lasst. Pflege für blonde Haare ist definitiv unabdingbar.

Dazu gehört auch nach dem Blondieren etwa ein Silbershampoo, ein guter Conditioner und: Öl. Das solltet ihr nach dem Waschen in die Spitzen geben und auch zwischendurch immer mal verwenden. Zumindest bei mir klappt das Färben zu Hause mittlerweile sehr gut. Durch gute Pflegeprodukte bleibt das Haar auch nach dem Blondieren geschmeidig und gesund.

Habt ihr euch schon mal selbst die Haare gefärbt? Hat alles problemlos geklappt? Oder gab es Farbunfälle?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.