Back to summer – unser Rückblick

Wo andere einen Rückblick mit den besten Blog-Beiträgen des vergangenen Jahres machen, haben wir uns für einen Rückblick entschieden, bei dem wir uns an einen wunderschönen Trip nach Hamburg erinnern. Das liegt aber natüüüürlich nicht nur daran, dass wir noch gar nicht solange dabei sind. Sondern auch daran, dass wir jetzt schon den Winter satt haben und uns auf den kommenden Sommer freuen, und wie!

Und wer jetzt denkt: Das ist aber nicht der Pott! Der hat selbstverständlich recht. Aber man kann ja auch mal rausfahren und in Hamburg ist’s auch nicht übel – aber natürlich nicht so schön wie im Ruhrgebiet, woll! Dafür haben wir unsere Klamotten hier im Revier gekauft und freuen uns, wenn wir die wunderschönen Teile endlich wieder aus dem Schrank holen können. Bis dahin machen wir uns einfach einen heißen Kakao, das wärmt ja schließlich auch ein bisschen auf …

spottlight about mareike andreaOutfit Mareike (links):

Cropped Top: H&M
Jacke: Preet
Rock: TK Maxx
Sandalen: Deichmann

Outfit Andrea:

Top: H&M
Rock: selfmade
Sneaker: River Island

spottlightblog rückblick hamburg fashion3spottlightblog rückblick hamburg fashion4Top: H&M
Blazer: selfmade
Hose: Schwarze Dortmund
Schuhe: Thomas Rath
Tasche: Prada

Frohes Chices!

Ins neue Jahr soll man natürlich gesund, glücklich und erfolgreich starten, klar. Aber eine Sache darf nicht fehlen, um auch noch stilvoll ins Jahr 2015 zu rutschen: ein bisschen Glitzer! Bei unserem Silvester-Outfit gibt’s das zum einen im wunderschön farbigen Top. Die tollen Muster bestehen aus verschiedenfarbigen Pailletten und zaubern Eleganz und Jugendlichkeit ins Outfit, wirken dabei aber nicht übertrieben oder billig. Die Peeptoes mit Strasssteinen runden den Look perfekt ab. Und ebenfalls genau im Trend liegt der schwarze Midirock, der deutlich mehr Klasse hat als die kürzere Variante – und genau die haben auch wir Menschen im Ruhrpott. Da bleibt auch das am Rock-Zuppeln garantiert aus (das mögen wir als praktisch veranlagte Menschen im Pott sowieso nicht). Read More

Aufregend afrikanisch!

Zum Pott gehören unterschiedliche Kulturen einfach dazu. Und natürlich deren Art, sich zu kleiden. Vor allem die afrikanische Mode besticht durch tolle Farben und aufregende Schnitte. Wer sich fragt „Wo bekommt ich so etwas denn her?“, bekommt eine ganz einfache Antwort: In Dortmund gibt es handgefertigte Mode zum super Preis. In der Geschwister-Scholl-Straße 20 sitzt nämlich die Organisation AfricanTide Union e.V., die unter anderem Migranten hilft, sich im Alltag in Deutschland zurecht zu finden. Teil davon ist auch ein Nähkurs, in dem Frauen, die teilweise noch nicht ins Berufsleben integriert sind, wunderschöne Teile fertigen: Taschen, Schmuck oder auch Kleider und Mäntel, Hosen, Shirts und andere Dinge. Alles sind Einzelstücke. Die Stoffe kommen hauptsächlich sogar aus dem Herkunftsland der chicen Mode selbst: aus Nigeria. Read More