lookbook fashion bronx newlook blogger modeblogger blog pottlike mareike 3

Lasst die Sonne immer scheinen!

Ich musste die letzte Zeit leider doch merken, dass meine Laune nicht unabhängig vom Wetter ist. Während ich früher immer dachte, dass man mir meine gute Laune nicht nehmen kann, habe ich den verregneten Herbstanfang doch nicht so toll weggesteckt. Hmm. Dagegen will ich etwas tun! Und habe mir vorgenommen, auch an grauen Tagen keine Miene zu verziehen. Aber kann man gute Laune lernen? Sich selbst dazu bringen, seine Stimmung aufzuhellen? Ich glaube schon. Und habe mal ein paar Dinge festgehalten, die dazu beitragen können. Read More

Kleid Bestsecret Chanel Mode Modeblog Modeblogger Fashion Fashionblogger 1

Wie weit dürfen modische Kopien gehen?

Wenn ich könnte, würde ich sie mir am liebsten alle zulegen: eine Chanel 2.55 Flap Bag, eine Birkin Bag, am besten noch die Kelly Bag dazu, eine Speedy von Luis Vuitton, und, und, und. Kann ich aber nicht. Hmm. Aber es gibt ja Alternativen: An die Designs der großen Modemarken angelehnte Taschen. Die sich in einer bestimmten Anzahl an Merkmalen vom Original unterscheiden müssen. Denn nur dann sind es keine Plagiate. Bisher habe ich mich davon immer fern gehalten. Ich dachte, dass ich entweder das Original haben möchte oder eben gar nichts. Aber muss man so radikal sein?

Read More

Duisburg, du kannst ja doch was!*

Es gibt Städte, in denen ist man ständig unterwegs. Weil sie einladend sind. Weil sie gut zu erreichen sind. Weil sie Highlights zu bieten haben. Und es gibt Duisburg. Von dem ich (trotz größter Pottliebe!) immer dachte: „Was kann man da denn bitteschön machen?“ Jetzt kam die Erleuchtung: ins FORUM gehen zum Beispiel! Denn genau dieses FORUM Duisburg habe ich vor Kurzem besucht und ausgiebig dessen Angebot getestet. Das Fazit fällt eindeutig gut aus. Das kann man nach einem ganzen Tag mit null Langeweile und echten Überraschungen doch ganz gut sagen, woll? Read More

phoenix-west-dortmund-hc3b6rde-ruhrgebiet-edited-official-grubenhelden-new-look-outfit-pottlike6.jpg

Von Helden und Traditionen

Helden: Das sind für uns Menschen, die etwas bewegen. Die etwas tun oder getan haben, das anderen hilft. In welchen Situationen auch immer. Unsere Helden sind die, die unser Ruhrgebiet nach vorne bringen! Zumindest in unseren Augen. Lokale Helden eben. Die Stolz, Mut und Willen in sich tragen. Denn die helfen auch uns, dass andere den Pott positiver sehen. Sie unterstützen also auch unsere Mission. Jaaa gut, ihr habt’s ja verstanden. Und die Helden, die uns jetzt begengnet sind, tragen all das sogar in ihrem Namen. Grubenhelden heißen unsere Helden aus’m Ruhrpott. Read More

olaplex-balayage-friseur-blogger-dortmund-nrw-h-werk-blond-magazin11.jpg

Zaubermittel für die Haarpracht

Blond, blauäugig, modebegeistert: Klingt nach Barbie und Püppchen, ist aber eine Mischung, die mich eine lange Zeit ausgemacht hat. Und ein Püppchen bin ich ja nun wirklich nicht! Tja, aber mit dem Barbie-Look ist jetzt auch erstmal Schluss. Denn nach jahrelangem Färben und Aufhellen muss ich sagen: Ich mag nicht mehr! So schön meine hellen Haare auch sind, das ständige Nachfärben am Ansatz ist einfach nur nervig. Obwohl ein bisschen Frische auf dem Kopf auch schön ist. Und das Färben hat ja auch Volumen gebracht! Hmm. Zwickmühle! Wie kann ich das denn hinbekommen? Blond, aber nicht zu krass. Und ohne Ansatz! Natürlich, aber nicht zu dunkel. Volumen, aber ohne Produktmassen ins Haar zu schmieren oder sie kaputt zu färben. Die Zauberworte: Balayage und Olaplex. Und wer davon immer noch nichts gehört hat: nicht schlimm. Ihr werdet spätestens jetzt ein wenig aufgeklärt, hehe! Read More

blogger-blog-mode-probleme-deutsch-spottlight-chancen-check.jpg

I got 99 problems …

Ich wollte eigentlich nie ein Blogger sein. Nicht, weil ich etwas gegen diese Szene oder sonst irgendwelche Vorurteile hatte. Ich wollte aus Scham kein Blogger sein. Ich wollte mich nie in den Vordergrund stellen. Das ist einfach nicht meine Natur. Bilder von mir hochzuladen oder mich in Outfits zu präsentieren. Ich bin Schreiberin. Und möchte einfach nur meinen Namen unter Beiträgen lesen. Ohne unbedingt mein Gesicht zu zeigen. Zu Beginn meines Studiums habe ich schon mal einen Blog gestartet: mit Ausgeh-Tipps aus Dortmund, Musik-Empfehlungen und eigenen Gedanken zu meinem Werdegang als Journalistin. Zu Problemen und Chancen. Ganz sachlich, ganz anonym. Zwei Monate hat’s gedauert, dann lag der Blog brach. 2011 war das. Der Grund? Unpersönliche Beiträge; keine Struktur; keine richtige Eingrenzung; keine Bindung zum eigenen Blog; kein Selbstbewusstsein den Blog zu bewerben und völlig dahinter zu stehen. Und auch keine Social-Media-Kanäle. Vielleicht finden die Leute meine Beiträge total peinlich und ich blamiere mich. Ich als Blogger? Die Szene war 2011 doch noch gar nicht so bekannt. Wer weiß, was man dann von mir denkt. Narzistin, Angeberin, Möchtegern. Etwas später kam dann meine Erfahrung beim Mode-Ressort der Gala in Hamburg. Und wie gut, dass ich da keinen Blog mehr hatte. Denn die Bloggerszene hatte dort nicht unbedingt einen guten Ruf. Schließlich konnte jeder – ob er nun schreiben kann oder nicht, ob er nun etwas zu sagen hat oder nicht – einen Blog starten. Und Erfolg haben. Und bei Modenschauen in der ersten Reihe sitzen, um zu berichten. Ob er nun Journalist ist oder nicht. Klar, dass da einige Redakteure Dampf abgelassen haben, die sich einer langen Ausbildung unterzogen und sich auf dem Arbeitsmarkt etabliert haben. Hätte es nicht vielleicht einfach gereicht, einen Blog zu starten? Read More

Making of Shooting BVB Schalke 04 Fußball WDR sPOTTlihgt Blogger Magazin

WIR im Pott halten zusammen

Warum wir das WIR im Titel groß schreiben? Tja, dafür gibt’s zwei Gründe: Einmal ist es uns wichtig zu betonen, dass unser Projekt niemals so weit fortgeschritten wäre, wenn wir nicht so eine tolle Unterstützung im Rücken hätten: von unserer Fotografin Eva; unserem Autoren Marlon; unserer Neu-Autorin Antonella; unseren Models; Inhabern von Locations; Video-Spezi Jan-Philipp; Boutique-Inhabern vor allem aus Dortmund; Labels und Designern, die uns Samples leihen und von süßen Blogger-Mädels mit einem großen Herzen! Da merkt man wieder, dass wir Pottlinge einfach zusammenhalten – und dafür sind wir wirklich dankbar. Muss ja auch mal gesagt werden, woll? Read More

Frischer Wind für den Pott

Hunderte Jugendliche in einer Schlange, aufgestylt, aufgeregt. Zwei Stunden lang harren sie am Morgen aus. Bis es endlich losgeht. Aha, es geht um ein Konzert des Idols? Um eine Autogrammstunde? Um ein prominentes Casting? Denkste! Mit einem Star hat das Ganze gar nichts zu tun. Die Kids stehen wegen cooler Boots, lässiger Hosen und trendiger Shirts in der Schlange. Hä? Jaaa, wir lösen’s auf: Forever21 gibt’s nun endlich auch im Pott! Und zwar im Bochumer Ruhrpark. Seit Samstag. Na gut, Samstag war das Grand Opening, Mittwoch hatte der Shop bereits eröffnet. Und wir waren auch unter denen, die am offiziellen Eröffnungstag in der Schlange standen. Weil wir uns so ein Event nicht entgehen lassen konnten! Read More

Ariel Blogger Fashionblogger Modeblogger sPOTTlight Magazin NRW Ruhrgebiet

Die Macht der Mode*

„Jeden Sonntagabend stehe ich draußen vor der Haustür und muss meinen Freund schweren Herzens wegfahren sehen. Obwohl es nun schon seit vier Jahren so läuft, habe ich immer noch keine Routine im Auf-wiedersehen-Sagen. Mein Herz schmerzt immer, wenn er mir den letzten Kuss gibt und ich ihn wegfahren sehe. Aber wir haben es uns von Anfang an so ausgesucht. Allerdings muss man wissen, worauf man sich einlässt. Viel Kummer, Herzschmerz und oft Zweifel, ob die ganzen Schmerzen das wirklich wert sind.“ So beschreibt Jenny vom Blog Jestil ihre eigenen Erfahrungen in Sachen Fernbeziehung. Die negative Seite einer solchen Beziehung. Aber: Die Story hat ein Happy End. Und der Kampf, die Liebe aufrecht zu erhalten, hat sich gelohnt. Und warum? Weil sich die beiden nach ihrem ersten Treffen voneinander angezogen gefühlt haben und um ihre Liebe kämpfen wollten. Und man kann sagen, was man will: Mode spielt dabei auch eine Rolle. Denn durch den Stil des anderen wird die Meinung beeinflusst – positiv oder negativ. Und genau damit hat sich auch Ariel beschäftigt. In einem rührenden Video. Read More

Positive mind – happy face!

Es ist mal wieder Zeit für einen Sonntagspost, ihr Lieben! Und passend zum Wetter haben wir uns mal Gedanken darüber gemacht, wie wir es schaffen, immer positiv gestimmt zu sein. Denn viel zu oft lassen sich Menschen von ihrer Umwelt, von äußeren Umständen (ich sach nur: Das Wetter ist genau so einer!) und Mitmenschen demotivieren. Und wenn unsere negativen Gedanken sich erst einmal breit gemacht haben, fällt es uns immer schwerer, sie zu unterdrücken. Auch Mareike und ich kennen sowas zu gut. Es gibt tausend individuelle Gründe für schlechte Gedanken und Laune, aber wie verschafft man sich eine von Grund auf positive Haltung? Da wir wirklich optimistische Menschen sind, haben wir mal in uns hinein gehört und versucht, unser Vorgehen in Worte zu fassen. Vielleicht helfen dem ein oder anderen unsere Tipps auch!
Read More