modeblogger hamburg modeblog blogger blog fashion streetstyle missdressman blankenese

Du bist, was du postest?

„Wenn du es nicht gepostet hast, hast du es auch nicht erlebt.“ Dieser neue Leitspruch scheint angesagter denn je. Zeig, was du hast, was du kannst, wer du bist. Aber bitte nur die geschönte Wahrheit: Fitness, Events, Goodies, Shootings. Und wenn du aktuell nichts postest, erlebst du auch nichts oder hast was zu verbergen. Ganz im Ernst: Seit wann haben wir unser Leben so öffentlich gemacht, so sehr untereinander konkurriert und so sehr auf unser Auftreten und Prestige geachtet? Und vor allem: Wo soll das noch hinführen? Read More

Wir faken uns die Welt, wie sie uns gefällt

Vielleicht hat es der ein oder andere gemerkt: Ich habe mich die letzten zwei Wochen etwas zurückgezogen. Musste mal Pause machen von Instagram, dem Bloggen und der ganzen virtuellen Welt. Weil dieses ganze Gehasche nach Likes, Kommentaren und Anerkennung mich manchmal überflutet und überfordert. Und ich mir denke: Wer hat uns diesen Druck auferlegt, dass wir dieser surrealen Welt so viel Zeit widmen? Sollten wir nicht die echte Welt etwas mehr genießen und weniger Zeit mit dem Schießen von Bildern, dem Bearbeiten, dem Herumstreunern auf anderen Profilen verbringen? Read More

Mehr miteinander statt gegeneinander!

Wir Frauen können schon seltsam sein. Im Ernst: Wir sind unglücklich, wenn wir keine Schoki essen dürfen und uns Leckereien verbieten müssen. Haben wir uns dann aber doch mal ein Stück gegönnt, sind wir unglücklich über die Kalorien und die fehlende Disziplin. Wir sagen „Alles okay“, wenn wir ausnahmsweise mal still sind und man uns fragt, ob es uns gut geht. Dass natürlich in dem Moment nichts okay ist, ist ja klar. Wir konkurrieren untereinander, vergleichen Instagram-Profile, unsere Körper, unser Können. Dabei sind wir doch alle völlig unterschiedlich und haben unsere ganz eigenen Vorzüge. Also: Weg mit dem Body Shaming, weg mit dem Neid, weg mit dem Konkurrenzkampf. Zusammen sind wir doch viel stärker! Read More