Mit dem Lockenstab die Haare stylen

Technik, die begeistert: meine liebsten Beauty-Helfer

Ich bin ja ein Fan von Dingen, die den Alltag ein wenig erleichtern. Nicht nur im Haushalt, sondern auch, wenn es um Beauty geht. Dabei lasse ich mich gern von Empfehlungen beeinflussen – ob von Freunden oder auch (einigen wenigen) Influencern. Und zwei davon gebe ich jetzt an euch weiter. Denn ich versichere euch: Ich habe sie selbst ausgiebig getestet und für sehr gut befunden!

Zum einen ist das mein neuer Lockenstab „Curlers Easy Curl“ von BaByliss. Das Preis-Leistungs-Verhältnis könnte nicht besser sein: Für etwas mehr als 30 Euro gibt es via Notino einen einfach zu handhabenden Lockenstab, der zuverlässig und in vielen verschiedenen Stufen (passend zur Haarstruktur) Locken zaubert. Ganz einfach, ohne viel Schnickschnack. Er heizt schnell auf und man kann die Hitze individuell anpassen, so dass die Haare nicht geschädigt werden. Tipp: Am besten vorher ein Hitzespray verwenden. Und dann Strähne für Strähne um den Lockenstab wickeln. Dank des Fingerschutzes verbrennt ihr euch auch nicht. Und in weniger als 20 Minuten (so ist es zumindest bei mir) habt ihr eine tolle Mähne, die sich sehen lassen kann.

Beeinflusst wurde ich übrigens von der lieben „Crystalrock“, die mich auf Instagram nicht nur mit ihren Looks, sondern auch ihren Frisuren begeistert. Als Friseurin hat sie das auch wirklich gut drauf – und man kann ihr definitiv vertrauen, wenn sie etwas empfiehlt!

Diese beiden Helfer dürfen in meinem Repertoire nicht mehr fehlen: Lockenstab und elektrische Schallzahnbürste

Mein neuer Liebling im Bad: die elektrische Schallzahnbürste von Philips

Meine zweiter Tipp ist ein „Gadget“, das ich ebenfalls wirklich nur empfehlen kann: die Philips Sonicare ProtectiveClean 5100 HX6859/29. Die wurde mir von einem lieben Freund empfohlen und ist die beste Zahnbürste, die ich bisher hatte. Die elektrische Schallzahnbürste sorgt für sichtbar weißere Zähne innerhalb von nur einer Woche, reinigt die Zähne total gründlich und pflegt zeitgleich das Zahnfleisch, das dadurch um bis zu 100 Prozent gesünder als beim Gebrauch klassischer Zahnbürsten wird.

Der eingebaute Drucksensor weist außerdem darauf hin, wenn zu viel Druck auf die Zähne ausgeübt wird, ein Timer überwacht die gesamte Reinigungszeit, während der QuadPacer für die gleichmäßige Reinigung des Mundraums sorgt. Auch an den anstehenden Wechsel des Bürstenkopfes erinnert die Philips Sonicare ProtectiveClean. Also wenn das kein vorbildlicher Service ist, weiß ich auch nicht. Ich will diese Zahnbürste definitiv nicht mehr missen!

Habt ihr auch Dinge, die euch im Alltag begeistern und manche Dinge erleichtern? Habt ihr zum Beispiel auch eine elektrische Schallzahnbürste zu Hause? Wenn ja: Wie findet ihr sie?

7 thoughts on “Technik, die begeistert: meine liebsten Beauty-Helfer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.