outfit blazer sneaker mode fashion

Vorbereitung ist alles – auch in der Mode

Einfach rein in die Jeans, irgendeinen Pulli überstülpen, wahllos in den Schuhschrank greifen und zufällig eine Tasche dazu umhängen: Das würde ich niemals tun. Ich muss zugeben, dass ich meine Outfits meistens recht sorgfältig auswähle. Die Kleidungsstücke müssen farblich aufeinander abgestimmt sein – und auch Accessoires sollten dazu passen.

Das soll nicht heißen, dass alles immer super stimmig sein muss. Ein Look darf natürlich Ecken und Kanten haben, sonst wäre er zu langweilig. Aber Grün und Gelb mit einer Tasche in Lila und im völlig unterschiedlichen Stil sollten es natürlich nicht zusammen sein. Genauso wenig sollte alles im gleichen Blauton gehalten sein. Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Ein wenig Harmonie und ein wenig Spannung dürfen sich die Waage halten. Und das muss eben vorher gut ausgewählt sein.

Auch die Accessoires spielen eine Rolle im Gesamtlook

So verhält es sich aber auch mit meinen Accessoires. Ich kaufe nicht aus einer Laune heraus einfach eine Tasche in Lila, weil mir danach ist. Am Ende wüsste ich: Die könnte ich wohl niemals mit den anderen Dingen aus meinem Kleiderschrank kombinieren. Daher kaufe ich mir lieber Dinge, von denen ich weiß, dass sie auch wirklich im Alltag zum Einsatz kommen. Und nicht ewig im Schrank auf ihren Einsatz warten, um dann nach ein Mal Tragen wieder in der hintersten Ecke verschwinden. Ein paar Highlights dürfen es gern sein. Aber sie müssen schon noch kombinierbar sein und nicht völlig aus der Reihe fallen.

Auch Handyhüllen zähle ich dazu! Wir alle tragen unser Handy doch ständig mit uns herum, da sollte also die Hülle auch zu unseren Looks passen, oder? Und da habe ich einen Tipp für alle, die immer ewig nach dem richtigen Modell für sich suchen: einfach bei huellendirekt.de aus 22.000 Hüllen die passende auswählen. Da findet ihr sicher einen Look, der genau auf euch zugeschnitten ist, etwa bei den angesagten Mobigear Hüllen, die mit vielen verschiedenen Prints oder auch ganz schlicht daherkommen. Ganz wie ihr mögt also!

Und wer zueinander passende Accessoires und Kleidungsstücke im Schrank hat, braucht auch weniger Neues und muss beim Ausmisten weniger entsorgen. Weniger ist doch sowieso mehr und sorgt am Ende für weniger Chaos bei der Outfitsuche und mehr Zeit für andere Dinge.

5 thoughts on “Vorbereitung ist alles – auch in der Mode

  1. Als Mann halte ich es heute wie Steve Jobs, der immer nur schwarz trug, um schnell fertig angezogen zu sein. Ich habe zwar keine schwarzen Sachen im Schrank, aber alles ist so gekauft, dass es immer zusammenpasst, egal welche Teile ich aus dem Schrank reisse 😉 Übrigens, DASS können doch unmöglich alle Schuhe von dir sein! 😀

  2. Ich finde es auch immer wieder faszinierend, wie das Gehirn nachts funktioniert. In letzter Zeit träume ich so schöne Sachen und argumentiere auch immer wieder mit meiner besten Freundin darüber.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.